Rotbarben auf Tomatensoße

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Rotbarben (à ca. 300 g)  
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 3   Knoblauchzehen  
  • 30 g   Butter oder Margarine  
  • 1/8 l   Weißwein  
  • 1 Packung (500 g)  stückige Tomaten  
  • 1   Stiel frischer Rosmarin  
  • 3 EL   Öl  
  •     Salz  
  • 4 EL   Mehl  
  •     weißer Pfeffer  
  • 1 Glas (370 g)  Kapernäpfel  
  •     Zucker  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Rotbarben gründlich waschen, schuppen und mit Zitronensaft beträufeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 20 g Fett in einem Topf erhitzen und beides darin andünsten. Mit Wein ablöschen, die stückigen Tomaten und etwas Rosmarin zugeben.
2.
Dicklich einkochen lassen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Rotbarben etwas abtupfen, salzen, im Mehl wenden und ca. 4 Minuten je Seite braten. Restliches Fett zugeben und aufschäumen lassen. Mit Pfeffer würzen.
3.
Kapernäpfel abtropfen lassen und in der Tomatensoße erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Rotbarben auf der Tomatensoße anrichten. Mit Rosmarin garnieren. Dazu schmeckt Baguette.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 470 kcal
  • 1970 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Schmolinske, Armin

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved