Rotkohlstrudel mit Äpfeln und Walnüssen

0
(0) 0 Sterne von 5
Rotkohlstrudel mit Äpfeln und Walnüssen Rezept

Zutaten

Für Stück
  • 1   kleiner Kopf Rotkohl (ca. 1 kg) 
  • 200 rote Zwiebeln 
  • 1 EL  Butterschmalz 
  • 5   Lorbeerblätter 
  • 2   Zimtstangen 
  • 4   Wacholderbeeren 
  • 2   Sternanis 
  • 4   Kardamomkapseln 
  • 5   Pimentkörner 
  • 275 ml  trockener Rotwein 
  • 8 EL  Apfelessig 
  •     Salz 
  • 2–3 EL  Zucker 
  • 250 + 1 EL Mehl 
  • 3 EL  Öl 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 750 Schweinefilet 
  • 2   Zweige Rosmarin 
  • 1   Zwiebel 
  • 70 Butter 
  • 250 ml  Gemüsebrühe 
  • 225 Johannisbeergelee 
  • 75 Walnusskernhälften 
  • 2 (ca. 400 g)  Äpfel 
  •     Paniermehl 
  •     Mehl 
  •     Frischhaltefolie 
  • 1   sauberes Geschirrhandtuch 

Zubereitung

210 Minuten
ganz einfach
1.
Rotkohl putzen, vierteln, Strunk herausschneiden. Rotkohl in dünne Streifen schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Butterschmalz in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Gewürze in einen Teebeutel geben und gut verschließen. Rotkohl, Gewürze und 200 ml Rotwein zufügen. Mit Essig, 1 1/2 EL Salz und Zucker würzen. Aufkochen und zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln
2.
Für den Teig 250 g Mehl, 1 Prise Salz, 2 EL Öl, Ei und ca. 100 ml lauwarmes Wasser in eine Rührschüssel geben, mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Anschließend mit den Händen auf der Arbeitsfläche 10–12 Minuten kräftig durchkneten, dabei mehrmals auf die Arbeitsfläche schlagen. In Folie wickeln und ca. 1 Stunde ruhen lassen
3.
Inzwischen Fleisch waschen, trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin unter Wenden scharf anbraten, herausnehmen und auskühlen lassen. Bratsatz aufbewahren. Rosmarin waschen, trocken schütteln, Nadeln von den Zweigen abstreifen. Zwiebel schälen und fein würfeln. 20 g Butter zum Bratsatz geben und schmelzen lassen. Zwiebelwürfel darin ca. 3 Minuten andünsten. Mit 1 EL Mehl bestäuben und kurz anschwitzen. Mit 75 ml Rotwein und Brühe ablöschen, Rosmarin dazugeben, aufkochen und 6–8 Minuten köcheln lassen. 25 g Gelee einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken
4.
Walnüsse hacken. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Gewürzbeutel aus dem Rotkohl nehmen. Äpfel, Walnüsse und 200 g Gelee zum Rotkohl geben. Weitere ca. 15 Minuten garen. Rotkohl vom Herd nehmen und abkühlen lassen
5.
50 g Butter in einem Topf schmelzen. Teig auf einem großen, leicht bemehlten Geschirrtuch (mindestens 45 x 60 cm) sehr dünn (man muss durch den Teig schauen können) zu einem Rechteck (35 x 50 cm) erst ausrollen, dann über den Handrücken ziehen. Teig sehr dünn mit Butter bestreichen. Teig mit Paniermehl bestreuen. Rotkohlmischung darauf verteilen, dabei einen ca. 2 cm breiten Rand lassen. Schweinfilet mittig auf den Rotkohl setzen. Seiten etwas einschlagen. Mit Hilfe des Geschirrtuchs von der kurzen Seite her aufrollen. Mit der Nahtseite nach unten diagonal auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen und in Stücke schneiden. Soße nochmal erwärmen und dazureichen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

10 Stück ca. :
  • 380 kcal
  • 1590 kJ
  • 19g Eiweiß
  • 15g Fett
  • 39g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved