Saftiger Apfelkuchen

Aus LECKER-Sonderheft 1/2010
4.5
(2) 4.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  •     Fett und Semmelbrösel für die Form 
  • 10   säuerliche Äpfel (à ca. 150 g; z. B. Cox Orange) 
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 325 g   weiche Butter  
  • 325 g   Zucker  
  • 6   Eier (Gr. M) 
  • 450 g   Mehl  
  • 3 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 5 EL   Schlagsahne  
  • 5 EL   Rum  
  • 3–4 EL   brauner Zucker  
  • ca. 2 EL   Puderzucker  

Zubereitung

90 Minuten
einfach
1.
Eine rechteckige Springform (ca. 24 x 35 cm; ersatzweise eine hohe Auflaufform) fetten, mit Semmelbröseln ausstreuen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen. Sofort mit Zitronensaft beträufeln. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2).
2.
Butter und Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts 3–4 Minuten cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, darübersieben. Mit Sahne und Rum kurz unterrühren. Hälfte Teig in die Form streichen.
3.
Mit Äpfeln belegen und Rest Teig daraufstreichen. Mit braunem Zucker bestreuen. Im heißen Backofen ca. 20 Minuten backen.
4.
Backofentemperatur herunterschalten (E-Herd: 150 °C/Umluft: 125 °C/Gas: Stu­fe 1–2), ca. 40 Minuten weiterbacken. Auskühlen lassen. Dann den Apfelkuchen mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 390 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved