Saftiger Rhabarber-Streuselkuchen

4
(6) 4 Sterne von 5

Zutaten

  • 500 g   Mehl  
  • 1 Würfel (42 g)  Hefe  
  • 100 g   Zucker  
  • 200 ml   Milch  
  • 80 g   Butter oder Margarine  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 1 Prise   Salz  
  • 2 kg   Rhabarber  
  •     Fett für das Blech 
  • 400 g   Mehl  
  • 200 g   Zucker  
  • 250 g   Butter oder Margarine  

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröckeln. Einen Teelöffel Zucker über die Hefe streuen. Milch lauwarm erwärmen. 1/3 der Milch über die Hefe gießen und mit der Hefe und etwas Mehl verrühren.
2.
Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen. Fett in der restlichen Milch schmelzen. Ei, restlichen Zucker und Salz zufügen und alles verquirlen. Flüssigkeit zum Hefevorteig geben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten.
3.
Hefeteig weitere 20-30 Minuten gehen lassen. Inzwischen Rhabarber putzen, waschen, trocken tupfen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Für die Streusel Mehl und Zucker auf eine Arbeitsfläche geben.
4.
Fett in Flöckchen darauf verteilen. Alles mit einem großen Messer durchhacken und anschließend mit den Händen zu Streuseln verkneten. Ein Backblech fetten. Hefeteig nochmals durchkneten, auf dem Backblech gleichmäßig ausrollen und mit einer Gabel mehrmals einstechen.
5.
Rhabarberstücke auf den Teig legen und die Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) 40-45 Minuten backen. Ergibt ca. 24 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 320 kcal
  • 1340 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved