Samosas mit Cranberries

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   mehlig kochende Kartoffel, ca. 100 g  
  •     Salz  
  • 1   haselnussgroßes Stück Ingwer  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1   kleine grüne Chilischote  
  • 2   Frühlingszwiebeln  
  • 20 g   kalifornische Walnüsse  
  • 1 EL   Öl  
  • 100 g   Rinderhack  
  •     Pfeffer  
  •     Kreuzkümmel  
  • 1 Messerspitze   abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone  
  • 40 g   getrocknete Cranberries  
  • 1 Packung (450 g)  Blätterteig aus dem Kühlregal  
  • 100 g   Mango-Chutney  
  • 30 g   getrocknete Cranberries  
  • 1   Eigelb (M)  
  • 2 TL   Milch  

Zubereitung

60 Minuten
1.
Kartoffel waschen und mit Schale ca. 20-25 Minuten weich kochen. Kartoffel pellen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Auskühlen lassen.
2.
Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischote putzen, abspülen und fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und sehr fein schneiden. Walnüsse hacken.
3.
Öl erhitzen. Rinderhack darin kurz anbraten. Ingwer, Knoblauch, Chili, Frühlingszwiebeln und Walnüsse zugeben und kurz mitbraten. Zerdrückte Kartoffel untermischen. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Zitrone abschmecken.
4.
Cranberries untermischen.
5.
Aus jeder Blätterteigplatte zwei Kreise (ca. 10 cm Durchmesser) ausstechen. In die Mitte etwas Füllung geben. Teigrand mit Wasser bepinseln. Teig über der Füllung zusammenschlagen und die Ränder mit einer Gabel zusammendrücken.
6.
Teigtaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Teig mit einer Gabel einstechen. Eigelb mit Milch verquirlen und den Teig damit bepinseln. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas: Stufe 3-4, Umluft: 180 Grad) ca. 10-12 Minuten backen.
7.
Mango-Chutney mit Cranberries verrühren und zu den Samosas reichen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved