Schellfischkoteletts in Wirsing mit Specksoße

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Schellfischkoteletts (à 200 g)  
  •     Saft von 1/2 Zitrone 
  • 1 (ca. 750 g)  kleiner Kopf Wirsingkohl  
  • 75 g   Butter oder Margarine  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     gemahlener Kümmel  
  • 100 g   geräucherter, durchwachsener Speck  
  • 1   große Zwiebel  
  • 1 TL   Öl  
  • 4-5 EL   Klassische Mehlschwitze hell  

Zubereitung

35 Minuten
leicht
1.
Fisch waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln. Kohl putzen, waschen, in Streifen schneiden. Fett erhitzen. Kohl darin andünsten, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. 1/8 Liter Wasser zufügen und zugedeckt ca. 20 Minuten dünsten.
2.
Fisch in wenig Salzwasser 8-10 Minuten dünsten. Speck in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Speck in heißem Öl knusprig bräunen, Zwiebel mit andünsten. Kohl abtropfen lassen, Gemüsewasser auffangen.
3.
Mit Wasser auf 1/2 Liter. Zum Speck gießen, aufkochen und Mehlschwitze einstreuen. 1 Minute kochen lassen. Nochmals abschmecken. Fischkoteletts auf dem Kohl anrichten und etwas von der Soße darübergeben.
4.
Restliche Soße extra reichen. Dazu schmecken Salzkartoffeln oder Brot.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 400 kcal
  • 1680 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Klemme

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved