Schinken-Spinat-Auflauf mit Kartoffelpüree-Gitter

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 300 g   tiefgefrorener Blattspinat  
  • 600 g   mehlig kochende Kartoffeln  
  •     Salz  
  • 1 Bund   Möhren  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 2 EL   Olivenöl  
  • 2 EL   Tomatenmark  
  • 600 ml   Tomatensaft  
  • 1 Prise   Zucker  
  •     Pfeffer  
  • 1/2 Bund   Thymian  
  • 100 ml   fettarme Milch  
  • 20 g   Butter  
  •     frisch geriebene Muskatnuss  
  • 12 Scheiben (à 30 g)  gekochter Schinken  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Spinat auftauen. Kartoffeln schälen, halbieren und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Möhren putzen, schälen und schräg in Scheiben schneiden. Möhren in kochendem Salzwasser ca. 12 Minuten bissfest garen.
2.
Inzwischen Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel fein würfeln. Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Tomatenmark und Spinat zufügen und kurz andünsten.
3.
Mit Tomatensaft ablöschen. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Thymian waschen, trocken tupfen und Blättchen, bis auf einige zum Garnieren, von den Stielen zupfen. Zum Spinat geben. Kartoffeln abgießen.
4.
Milch und Butter zufügen. Alles mit einem Kartoffelstampfer zu einer geschmeidigen Masse zerstampfen. Mit Salz und Muskat würzen. Möhren, Schinken und Spinat-Tomatenmischung in eine Auflaufform schichten.
5.
Kartoffelpüree in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und diagonale Streifen auf den Auflauf spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen.
6.
Auflauf aus dem Ofen nehmen und mit Thymian garnieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 350 kcal
  • 1470 kJ
  • 27 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved