Schlutzkrapfen mit Apfel-Salbei-Butter

Schlutzkrapfen mit Apfel-Salbei-Butter Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 300 Pastamehl (ersatzweise Instant-Mehl) 
  •     Salz 
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 2 EL  Öl 
  • 150 cremiger Gorgonzolakäse (cremoso) 
  • 200 Ricotta 
  •     Pfeffer 
  • 2   Äpfel 
  • 1 Bund  Salbei 
  • 125 Butter 
  •     Mehl 
  •     Frischhaltefolie 

Zubereitung

90 Minuten
ganz einfach
1.
Für den Nudelteig Mehl und 1/2 TL Salz in einer Schüssel mischen. Eier, Öl und 1 EL Wasser zufügen. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Ist der Teig zu trocken, noch etwas Wasser zufügen, ist er zu feucht noch ein wenig Mehl zugeben. Teig aus der Schüssel nehmen und 8–10 Minuten mit den Händen kräftig weiterkneten. In Folie gewickelt bei Zimmertemperatur ca. 1 Stunde ruhen lassen
2.
Gorgonzola zerbröckeln, mit Ricotta verrühren und mit Pfeffer würzen. Nudelteig portionsweise dünn mit der Nudelmaschine (bis Stufe 6) auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Kreise (ca. 8 cm Ø) ausstechen. Kreise dünn mit Wasser bestreichen. Mit einem Teelöffel etwas Käsecreme auf eine Hälfte des Kreises setzen. Andere Seite darüberklappen. Mit einer Gabel die Ränder fest zusammendrücken. Auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech legen. Übrige Füllung und Nudelteig ebenso verarbeiten. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Schlutzkrapfen darin portionsweise bei schwacher Hitze 4–5 Minuten gar ziehen lassen, herausnehmen und warm halten
3.
Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Apfelviertel in dünne Spalten schneiden. Salbei waschen, trocken tupfen und Blätter abzupfen. Butter in einer großen Pfanne erhitzen, Äpfel darin 2–3 Minuten braten. Salbei zufügen, kurz mitbraten. Ravioli in der heißen Apfelbutter schwenken. Auf Tellern anrichten, mit Pfeffer würzen
4.
Wartezeit ca. 1 Stunde

Ernährungsinfo

6 Personen ca. :
  • 570 kcal
  • 2390 kJ
  • 18g Eiweiß
  • 37g Fett
  • 41g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved