Schneeweißchen und Rosenrot (Rosenspringerle)

Schneeweißchen und Rosenrot (Rosenspringerle) Rezept

Zutaten

Für je 27 Stück
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 1 Prise  Salz 
  • 200 Puderzucker 
  • 1 TL  Rosenwasser 
  • 250 Mehl 
  • 1 Messerspitze  Backpulver 
  • 2–3 EL  Anissamen 
  •     Mehl 
  •     Frischhaltefolie 

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
Eier, Salz und 100 g Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes weiß schaumig schlagen, dann nach und nach den restlichen Puderzucker unterschlagen. Zum Schuss Rosenwasser zugeben. Mehl und Backpulver mischen, zur Eiermasse geben und unterkneten. Teig halbieren, in Folie wickeln und mindestens 4 Stunden kalt stellen
2.
Trockene Springerleform (5 cm Ø) dünn mit Mehl bestäuben. Eine Teighälfte auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 6 mm dick ausrollen. Springerleformen auf den Teig legen und sanft in den Teig drücken, wegnehmen und mit einem runden Ausstecher (5 cm Ø) das Motiv ausstechen. 2 Backbleche mit Backpapier auslegen und mit Anissamen bestreuen. Springerle auf ein Blech legen
3.
Für die Silikonform den übrigen Teig zu ca. 27 kleinen Kugeln rollen und die Kugel in die bemehlte Silikonform drücken. Überschüssigen Teig abschneiden, Rose aus der Form nehmen und auf das 2. Backblech legen
4.
Springerle auf den Backblechen über Nacht trocknen lassen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) auf 2. Schiene von unten 12–15 Minuten hellgelb backen
5.
Vollständig ausgekühlte Springerle halten sich in einer Dose mindesten 4 Wochen
6.
Wartezeit ca. 4 Stunden

Ernährungsinfo

27 je 27 Stück ca. :
  • 30 kcal
  • 120 kJ
  • 1g Eiweiß
  • 7g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved