close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Schnell gerollt - Spekulatius-Kugeln zum Verschenken

Selbst gemachte Geschenke aus der Küche kommen zu Weihnachten immer gut an. Unser Favorit sind die himmlischen Spekulatius-Kugeln. Die süßen Happen sind richtig schnell gemacht und gelingen auch Anfängern im Handumdrehen, versprochen!

Spekulatius-Kugeln
Würziger Keks mit einem Hauch Meersalz - Spekulatius-Kugeln zum Verschenken, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Schon beim Lesen der Zutatenliste läuft einem hier das Wasser im Mund zusammen. Neben den namensgebenden Keksen spielen hier nämlich Erdnusscreme und herbe Schokolade eine große Rolle bei der Herstellung. Den Feinschliff bekommen die Spekulatius-Kugeln durch einen Hauch von Meersalz als Topping. Hübsch verpackt sind sie der Renner unter dem Weihnachtsbaum!

 

Das Rezept für einfache Spekulatius-Kugeln

Zutaten für ca. 30 Stück:

  • 250 g  Spekulatiuskekse  
  • abgeriebene Schale von 1  Bio-Orange  
  • 200 g  Erdnusscreme  
  • 200 g  Zartbitterschokolade  
  • 5 g  Kokosfett (z.B. Palmin) 
  •    feines Meersalz zum Bestreuen 
  •    Gefrierbeutel 

Zubereitung: (45 Minuten)

  1. Kekse in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Nudelholz fein zerkleinern. Keksbrösel, Orangenschale und Erdnusscreme verrühren. Daraus mit angefeuchteten Händen ca. 30 Kugeln formen. Für ca. 1 Stunde kalt stellen.
  2. Schokolade in Stücke brechen. Mit Kokosfett im heißen Wasserbad schmelzen. Die Kugeln nacheinander, am besten mithilfe einer Pralinengabel, mit Schokolade überziehen. Etwas abtropfen lassen und auf ein feines (Pralinen-)Gitter setzen. Etwas antrocknen lassen, mit Meersalz bestreuen. Vollständig trocknen lassen.

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
 
 
 
Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved