Schneller Rhabarber-Bananenkuchen mit Guss

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 350 g   Rhabarber  
  • 1 EL   + 150 g Zucker  
  • 150 g   laktosefreier Magerquark  
  • 6 EL   laktosefreie Milch  
  • 6 EL   Öl  
  •     Mark von 1/2 Vanilleschote 
  • 1 Prise   Salz  
  • 300 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 2–3 (ca. 300 g)  Bananen  
  • 250 g   laktosefreier Schmand  
  • 4   Eier (Größe M) 
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Fett für die Form 
  •     Alufolie  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Rhabarber waschen, putzen und ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Rhabarber und 1 EL Zucker vermengen und ziehen lassen. Quark, Milch, Öl, 75 g Zucker, Vanillemark und Salz in eine Schüssel geben und und mit den Schneebesen des Handrührgerätes kurz verrühren. Mehl und Backpulver mischen. Hälfte davon unter die Quarkmasse rühren. Restliches Mehl zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann kurz mit den Händen unterkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 26 cm Ø) ausrollen. Teig in eine gefettete Springform (ca. 26 cm Ø) legen. Bananen schälen und in 0,5–1 cm dicke Scheiben schneiden. Rhabarber und Bananen vermengen und auf dem Teig verteilen. Schmand, 75 g Zucker und Eier verrühren und über das Obst gießen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten backen. Falls die Oberfläche zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken. Kuchen herausnehmen, vom Rand lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Dazu schmeckt Schlagsahne
2.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 300 kcal
  • 1260 kJ
  • 8 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 38 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved