Schnitzel-Saté mit Curryreis

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 3-4 EL   + etwas Öl  
  • 250 g   Reis (z. B. Basmati) 
  • 3 EL   Erdnusskerne  
  • 2-3 TL   Curry, Salz, Pfeffer  
  • 4-6   dünne Schweineschnitzel (à ca. 150 g) 
  • 4-6 EL   Sojasoße  
  • 1-2 EL   Zitronensaft  
  • ca. 1/2 TL   Sambal Oelek  
  • 2 EL   flüssiger Honig  
  •     1 P. (400 g) TK-"Asia-Wok-Mix" 
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 12-18   Holzspieße  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Backofen vorheizen (E-Herd: 225 °C/Umluft: 200 °C/Gas: Stufe 4). Zwiebel schälen, fein würfeln. In 1 EL heißem Öl im Topf andünsten. Reis und Erdnüsse kurz mit andünsten. Curry darüber stäuben und kurz anschwitzen
2.
Mit gut 600 ml Wasser ablöschen, Salz zufügen. Aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten garen
3.
Schnitzel waschen, trockentupfen. Längs in je 3 Streifen schneiden. Je 1 Schnitzelstreifen der Länge nach wellenförmig auf 1 Spieß stecken. Alle Spieße auf ein leicht geöltes Backblech legen
4.
Sojasoße, Zitronensaft, 2-3 EL Öl, Sambal und Honig verrühren. Fleisch damit bestreichen. Im heißen Ofen zunächst ca. 10 Minuten braten. Spieße wenden, nochmals bestreichen. Weitere 8-10 Minuten braten
5.
Asia-Gemüse unaufgetaut 5-7 Minuten vor Ende der Garzeit zum Reis geben, 6-8 EL Wasser und Sahne zugießen. Zu Ende garen und abschmecken. Spieße evtl. mit Salz würzen. Alles anrichten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 480 kcal
  • 2010 kJ
  • 30 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 44 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved