Schokokuchen mit Roter Bete

Aus LECKER-Sonderheft 2/2014
3.666665
(3) 3.7 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  •     Fett für die Form 
  •     etwas + 275 g Mehl 
  • 375 g   gekochte Rote Beten (vakuumverpackt) 
  • 300 ml   Sonnenblumenöl  
  • 5   Eier (Gr. M) 
  • 3 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 100 g   Kakaopulver  
  • 375 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  •     Puderzucker und Kakao zum Bestäuben 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Eine Napfkuchenform (ca. 2,5 l Inhalt; ca. 25 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben.
2.
Von der Roten Bete evtl. die holzigen Enden abschneiden. Knollen in Stücke schneiden. Rote Bete und Öl mit dem Stabmixer fein pürieren. Eier einzeln unterrühren.
3.
275 g Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker und Vanillezucker mischen. Püree zugeben und zum glatten Teig verrühren.
4.
Teig in die Form füllen. Im vorgeheizten Ofen 45–50 Minuten backen. Kuchen ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Mit Puderzucker und Kakao bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 320 kcal
  • 5 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 32 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved