Schokoladenpralinen

Schokoladenpralinen Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 200 Zartbitterkuvertüre, 
  • 50 Vollmilchschokolade, 
  • 1/2   Vanilleschote, 
  • 150 Sahne, 
  • 75 feiner Zucker, 
  • 50 Butter, 
  •     Schokoladenpulver und Zucker zum Wälzen 

Zubereitung

1 Minuten
ganz einfach
1.
Zartbitterkuvertüre und Vollmilchschokolade in kleine Stücke brechen. Die Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark mit einem Messer herauskratzen. Mit Sahne und Zucker in einem Topf erhitzen. Schokoladenstücke und Butter dazugeben und unter Rühren bei kleiner Hitze schmelzen lassen.
2.
Die Masse zugedeckt ca. 12 Std. (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
3.
Am nächsten Tag die Schokomasse mit dem Schneebesen aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ca. 0,5-0,7 cm) füllen. Aus der Masse 40 Tupfen auf ein mit Klarsichtfolie ausgelegtes Blech oder eine Platte spritzen.
4.
Die Tupfen ca. 2 Std. kühl stellen.
5.
Die Tupfen rasch zu Kugeln formen. Die Hälfte der Kugeln in Schokoladenpulver, die andere Hälfte in Zucker wälzen. Die Trüffel kühl aufbewahren. Halten sich mindestens 2 Wochen.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved