Schokostrudel-Käse-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 100 g   Schokoladen-Zwieback  
  • 150 g   Zwieback  
  • 100 g   Butter  
  • 1 TL   Lebkuchengewürz  
  • 125 g   Vollmilch-Kuvertüre  
  • 750   Speisequark (40% Fett) 
  • 150 g   Zucker  
  • 1 1/2 Päckchen   Puddingpulver "Vanille-Geschmack"  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 150 ml   Sonnenblumenöl  
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

105 Minuten
ganz einfach
1.
Beide Sorten Zwieback in einem Universalzerkleinerer fein mixen. Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Zwieback, Lebkuchengewürz und Butter vermischen. Bröselmasse als Boden in eine gefettete Springform (26 cm Ø) drücken, ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
100 g Schokolade hacken, über einem warmen Wasserbad schmelzen. Quark, Zucker, Puddingpulver, Eier und Öl verrühren. Masse halbieren. Flüssige Schokolade in eine Hälfte rühren.
3.
Immer abwechselnd je 2 EL helle und dunkle Masse mittig auf den Bröselboden geben, bis beide Massen aufgebraucht sind. Zwischendurch die Form ein paar mal auf die Arbeitsfläche klopfen. Kuchen im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: s.
4.
Hersteller) 50–60 Minuten backen. Ofen abschalten, Tür einen Spalt öffnen und Kuchen im Ofen abkühlen lassen.
5.
Restliche Kuvertüre mithilfe eines Sparschälers zu Röllchen raspeln. Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Platte legen. Mit Schokoröllchen verzieren. Dazu schmeckt Schlagsahne.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 390 kcal
  • 1630 kJ
  • 9 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 29 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Wolf, Nadine

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved