Schwarzwälder Schnitten

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   Eier  
  • 100 g   Zucker  
  • 100 g   Mehl  
  • 50 g   Speisestärke  
  • 2 TL   Backpulver  
  • 2 TL   Kakaopulver  
  • 1 Glas   Schattenmorellen  
  • 200 ml   Cremefine zum Schlagen 
  • 400 g   Magerquark  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  • 1 EL   Raspelschokolade  

Zubereitung

60 Minuten
1.
Für den Biskuitteig Eier trennen. Eigelb mit 90 g Zucker schaumig schlagen. Mehl, 20 g Speisestärke, Back- und Kakaopulver unterrühren. Eiweiß steif schlagen, unter die Teigmasse heben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
2.
Biskuitteig im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft: 160 Grad) ca. 15 Minuten backen.
3.
100 g Kirschen und ca. 4 Esslöffel Kirschsaft zur Seite stellen. Kirschen samt Saft in einem Topf erhitzen. Restliche Speisestärke mit restlichem Saft glatt rühren und Kirschmasse damit abbinden. Mit restlichem Zucker verfeinern.
4.
Für die Quarkcreme Cremefine steif schlagen und mit Quark und Vanillezucker vermengen. Abgekühlten Biskuitboden einmal durchschneiden und Boden mit der Kirschmasse bestreichen. Mit restlichen Teigboden abdecken und mit der Quarkcreme bestreichen.
5.
Mit restlichen Kirschen und Raspelschokolade garnieren, in Stücke schneiden und servieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved