Seelachs mit Spinat-Käse-Haube

3.5
(4) 3.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Blattspinat  
  • 2   mittelgroße Zwiebeln  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 TL   Olivenöl  
  •     Salz  
  •     weißer Pfeffer  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 200 g   Bandnudeln  
  • 1 Packung (500 g)  passierte Tomaten  
  • 1 TL   getrocknete italienische Kräuter  
  • 1 Prise   Zucker  
  • 600 g   Fischfilet (z. B. Seelachs) 
  • 75 g   fettreduzierter, geriebener Goudakäse  
  •     Basilikum zum Garnieren 
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Spinat putzen, mehrmals gründlich waschen und abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen. Knoblauch und die Hälfte der Zwiebeln andünsten.
2.
Spinat zugeben, 100 ml Wasser angießen und zugedeckt 3-4 Minuten zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Auf ein Sieb geben und abtropfen lassen. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
3.
Passierte Tomaten, restliche Zwiebeln und getrocknete Kräuter in einen Topf geben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Erhitzen und bei schwacher Hitze 6-8 Minuten köcheln lassen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen.
4.
Fisch waschen und trocken tupfen, einmal halbieren. Tomatensoße noch einmal abschmecken, mit den Nudeln mischen. Nudeln in einer flachen, gefetteten Auflaufform verteilen. Fisch daraufsetzen, mit Salz und Pfeffer würzen.
5.
Käse mit dem Spinat mischen, auf dem Fisch verteilen. Zugedeckt im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: nicht geeignet/ Gas: Stufe 2) auf der unteren Schiene ca. 10 Minuten backen. Ohne Deckel noch einmal 6-8 Minuten garen.
6.
Mit Basilikum garniert servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 420 kcal
  • 1760 kJ
  • 44 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 44 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved