Smileypies gefüllt mit Pulled Pork

Aus Mutti 3/2015
0
(0) 0 Sterne von 5
Smileypies gefüllt mit Pulled Pork Rezept

Zutaten

Für Stück
  •     Für das Pulled Pork 
  • 2 kg  Schweineschulter (ohne Knochen) 
  • 2 EL  Edelsüß-Paprikapulver 
  • 2 EL  Cayennepfeffer 
  • 100 brauner Zucker 
  • 2 EL  Meersalz 
  •     Pfeffer 
  • 4 EL  mittelscharfer Senf 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Für die BBQ-Peach-Sosse 
  • 2   Zwiebeln 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 2 EL  Öl 
  • 1 Dose(n) (850 ml)  Pfirsiche 
  • 150 Tomatenketchup 
  • 3 EL  Worcestersoße 
  • 100 brauner Zucker 
  • 2 EL  Edelsüß-Paprikapulver 
  • 1 EL  Cayennepfeffer 
  • 50 ml  Apfelessig 
  •     Salz 
  •     Zucker 
  •     Für den Pie-teig 
  •     Fett 
  • 400 Mehl 
  • 200 weiche Butter 
  • 2   Eier + 1 Eigelb (Gr. M) 
  • 1 EL  heller Balsamico-Essig 
  • 1 EL  Currypulver 
  •     Salz 
  •     Mehl 
  • 1 EL  Milch 
  •     Balsamicocreme 
  • 1   Muffinbackblech (12 Mulden) 

Zubereitung

50 Minuten
einfach
1.
Für das Pulled Pork am Vortag Fleisch waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. In einer Schüssel Paprikapulver, Cayennepfeffer, braunen Zucker, Meersalz und 1 Prise Pfeffer mischen. Senf mit den Händen ins Fleisch einmassieren.
2.
Mit dem Gewürzmix kräftig einreiben. Fleisch in Folie wickeln und über Nacht kalt stellen.
3.
Am nächsten Tag Backofen vorheizen (E-Herd: 150 °C/Umluft: 100 °C/Gas: s. Hersteller). Fleisch auswickeln, auf die Fettpfanne des Backofens legen und auf die mittlere Ofenschiene schieben. Fleisch im heißen Ofen ca. 6 Stunden garen.
4.
Für die BBQ-Peach-Sosse Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen, in grobe Stücke schneiden. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin ca. 2 Minuten andünsten. Dann Pfirsiche samt Saft zugeben und aufkochen.
5.
Ketchup, Worcestersoße, braunen Zucker, Paprikapulver, Cayennepfeffer und Apfelessig einrühren, ca. 10 Minuten köcheln. Vom Herd nehmen. Soße mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz, Cayennepfeffer und Zucker abschmecken.
6.
Fleisch während der Garzeit 2–3 Mal rundherum mit BBQ-Soße einpinseln.
7.
Für den PieTeig Mulden der Muffinform fetten. Mehl, Butter, 2 Eier, 3 EL kaltes Wasser, Balsamico-Essig, Currypulver und 1 Prise Salz in eine große Rührschüssel geben. Mit den Knethaken des Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.
8.
Teig in Folie einwickeln. Ca. 30 Minuten kalt stellen. Eigelb und 1 EL Milch mit einer Gabel verquirlen. Kalt stellen.
9.
Fleisch aus dem Ofen nehmen. Backofen hochheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Fleisch mithilfe von zwei Gabeln in kleine Stücke zerzupfen. Hälfte der BBQ-Peach-Soße mit dem Fleisch mischen.
10.
Fleisch nochmals im Ofen ca. 10 Minuten braten. Herausnehmen. Backofen bitte anlassen. Gleich werden die Pies gebacken!.
11.
Pieparade! Teig nochmals mit den Händen geschmeidig kneten. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einer Kuchenrolle 3–4 mm dünn ausrollen. Aus dem Teig insgesamt 12 Kreise (à ca. 12 cm Ø) ausstechen.
12.
Muttis Trick: Mit einem Zirkel eine Schablone auf ein Stück Backpapier zeichnen, ausschneiden, auf den Teig legen und mit einem Küchenmesser entlang der Schablone schneiden. Teigkreise in die Mulden des Muffinblechs drücken, sodass der Teig leicht übersteht.
13.
Teigreste wieder verkneten, ausrollen und nochmals 12 kleinere Kreise (à ca. 10 cm Ø) ausstechen. Mulden mit Fleisch füllen, 1–2 TL BBQ-Soße darauf verteilen. Überstehende Teigränder mit der Eimilch bestreichen.
14.
Die kleineren Teigkreise als Deckel darauflegen, leicht andrücken. Deckel mit Rest Eimilch bestreichen. Pies im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen. Pies vorsichtig mit einem kleinen Küchenmesser vom Rand lösen.
15.
Evtl. mit Balsamicocreme kleine Smileys auf die Piedeckel malen. Fertig! Tipp: Mit dem übrigen Pulled Pork und der BBQ-Sauce kannst du ziemlich zügig coole Burger basteln.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

12 Stück ca. :
  • 540 kcal

Kategorien & Tags

Foto:

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved