Souflaki mit Krautsalat

0
(0) 0 Sterne von 5
Souflaki mit Krautsalat Rezept

Zutaten

Für  Personen
  • 1   kleiner Kopf Weißkohl (ca. 800 g)  
  •     Salz  
  • 4 EL   Öl (z. B. Olivenöl) 
  • 3 EL   Essig  
  •     Pfeffer  
  •     Kümmel  
  • 3-4 Stiel(e)   Majoran  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1   Lorbeerblatt  
  •     Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  •     Edelsüß-Paprika  
  • 600 g   Schweineschnitzel  
  • 1   Zitrone  
  •     Lorbeer zum Garnieren 
  • 8   Spieße  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Vom Weißkohl die äußeren Blätter lösen. Kohl vierteln und den Strunk entfernen. Viertel quer in feine Streifen schneiden. Mit Salz und 3 Esslöffel Öl beträufeln und kräftig mit den Händen durchkneten. Essig, Pfeffer und Kümmel zufügen und ca. 2 Stunden ziehen lassen. Inzwischen Majoran waschen, trocken tupfen und Blättchen abzupfen. Knoblauch schälen. Knoblauch, Lorbeer, Zitronenschale und Majoran, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Mit 1 Esslöffel Öl und Paprika vermengen. Schweineschnitzel waschen, trocken tupfen und in mittelgroße Würfel schneiden. Würfel auf Spieße stecken, mit der Marinade besträufeln und 1-2 Stunden kalt stellen. Souflaki-Spieße in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten braten. Inzwischen Zitronen längs in ca. 12 Spalten schneiden. Krautsalat eventuell nochmals würzen. Souflaki-Spieße mit Salz und Pfeffer würzen und mit Krautsalat auf Tellern anrichten. Mit Zitronenspalten, restlichem Majoran und Lorbeer garnieren. Dazu schmeckt frisches Fladenbrot
2.
Wartezeit ca. 2 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 290 kcal
  • 1210 kJ
  • 35 g Eiweiß
  • 13 g Fett
  • 7 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Maass

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved