Spaghettisalat - Rezepte fürs Grillen und die Party

Wir lieben Spaghettisalat! Vor allem zum Grillen und auf dem Partybuffet macht er sich ausgezeichnet. Die Rezepte für unsere zwei unangefochtenen Favoriten haben wir hier für dich zusammengestellt. Spaghetti up your life!

Spaghettisalat
Spaghettisalat mit Pesto ist besonders beliebt, Foto: Food & Foto Experts
Inhalt
  1. Einfacher Spaghettisalat mit Pesto
  2. Bunter Spaghettisalat für Gäste
  3. Was isst man zu Spaghettisalat?
  4. Wie lange ist Spaghettisalat haltbar?
 

Einfacher Spaghettisalat mit Pesto

Diese Spaghettisalat-Variante ist ein echter Klassiker, der am besten mit frisch zubereitetem Pesto schmeckt. Wir pimpen den Lieblings-Spaghettisalat zusätzlich mit Zucchini, Tomaten und Basilikum – so kommt er herrlich frisch daher.

Zutaten für 4 Personen:

So geht's Schritt für Schritt:

  1. Die Nudeln für den Spaghettisalat nach Packungsanweisung zubereiten. Sie sollten noch Biss haben.
  2. Pesto, Essig, Zucker und 4 EL Wasser verrühren. Die Tomaten waschen und halbieren. Zucchini waschen, putzen und grob raspeln.
  3. Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. Mozzarella in feine Würfel schneiden. Nudeln in ein Sieb gießen und kalt abspülen. Gemüse, Käse, Dressing und Nudeln mischen. Den Spaghettisalat erst kurz vor dem Servieren mit Basilikum garnieren.

 

Bunter Spaghettisalat für Gäste

Bunter Spaghettisalat
Möhrenspaghetti, Avocado und rote Zwiebeln machen den Salat so farbenfroh, Foto: Food & Foto Experts

Nicht nur die Nudeln kommen hier in der typischen Spaghettiform daher – auch Möhren stehen ihnen in nichts nach und mischen zusammen mit Schinken und Avocado den Salat richtig auf. Schlemmern wird bei diesem Spaghettisalat auf jeden Fall groß geschrieben – perfekt für Gäste!

Zutaten für 6 Personen:

So geht's Schritt für Schritt:

  1. Die Nudeln für den Spaghettisalat in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Abgießen, auskühlen lassen, mit 1 El Öl beträufeln und vermengen.
  2. Möhren schälen und mit einem Spiralschneider Gemüsespaghetti schneiden. Schinken in dünne Streifen schneiden. Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und einige für die Garnitur beiseitestellen.
  3. Knoblauch schälen. Avocados halbieren, Kern entfernen Fruchtfleisch aus der Schale lösen. Eine Avocado in Spalten schneiden und mit etwa 1 EL Zitronensaft beträufeln. Zweite Avocado mit Kräutern, Rest Zitronensaft, 6 EL Öl, Knoblauch und 50 ml Wasser fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Oliven abtropfen lassen und in Ringe schneiden. Alle vorbereiteten Zutaten, Spaghetti und Avocadosoße vermengen. Den Spaghettisalat auf einer großen Platte anrichten und mit Kräutern garnieren.
 

Was isst man zu Spaghettisalat?

Bunter Spaghettisalat ist die ideale Grillbeilage. Er schmeckt zu Steak vom Rost, gegrilltem Hähnchen oder Lachs und natürlich zu Grillwürstchen. Aber auch zu gegrilltem Halloumi, Feta oder Grillgemüse ist Spaghettisalat eine schmackhafte Beilage. Als Teil des Partybuffets sind Hackbällchen ein leckerer Begleiter zu Spaghettisalat.

 

Wie lange ist Spaghettisalat haltbar?

Nach dem Grillen oder der Party ist noch Spaghettisalat übrig? Kein Problem! Im Kühlschrank hält sich selbst gemachter Spaghettisalat etwa 2 Tage. Wer den Salat vorbereiten möchte, kann das deshalb problemlos schon am Vortag machen. Unser Tipp: Das Dressing erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben, so bleiben Zutaten wie Tomaten, Blattsalat und Co. schön knackig.

Video-Tipp

 
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved