Speck-Kartoffeln mit Kräuterquark

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 750 g   kleine festkochende Kartoffeln  
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • je 1 Bund   Petersilie und Schnittlauch  
  • 250 g   Speisequark (20 % Fett i. Tr.) 
  • 500 g   Magerquark  
  •     Salz  
  •     schwarzer Pfeffer  
  • 3 EL   Öl  
  • 3 EL   Zucker  
  • 100 g   Parmaschinken, in dünnen Scheiben  
  •     Holzspieße  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln waschen. In kochendem Wasser 15-20 Minuten garen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Petersilie und Schnittlauch waschen, fein hacken bzw. in feine Röllchen schneiden. Ca. 1 Esslöffel Kräuter zum Garnieren beiseite stellen. Quark mit Zwiebel und Kräutern verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, kalt stellen. Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken und Schale abziehen, etwas abkühlen lassen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin goldbraun braten. Zucker darüberstreuen und unter Wenden karamellisieren. Kartoffeln herausnehmen und auskühlen lassen. Schinkenscheiben einmal längs halbieren. Um die Kartoffeln je 1/2 Schinkenscheibe wickeln, bis der Schinken aufgebraucht ist. Je ein oder zwei Kartoffeln auf Spieße stecken. Kräuterquark in kleine Gläser füllen. Kartoffeln daraufgeben. Mit beiseite gelegten Kräutern garnieren
2.
Bei 8 Personen:
3.
45 Minuten Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 230 kcal
  • 960 kJ
  • 15 g Eiweiß
  • 7 g Fett
  • 23 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved