Spießbraten im Gyros-Brotteig (Schweinenacken)

Spießbraten im Gyros-Brotteig (Schweinenacken) Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 3   Zwiebeln 
  • 1 (ca. 1 kg)  Kopf Weißkohl 
  • 600 ml  Gemüsebrühe (Instant) 
  • 5 EL  Weißwein-Essig 
  • 9 EL  Öl 
  •     Salz 
  •     weißer Pfeffer 
  • 2 kg  magerer Schweinenacken 
  • 2-3 EL  Puszta Gewürz 
  • 1/2 Würfel (21 g)  frische Hefe 
  • 500 Brotbackmischung für Ciabattabrot 
  • 2 TL  Gyrosgewürz 
  • 4 TL  getrocknete italienische Kräuter 
  • 2   Knoblauchzehen 
  • 500 cremiger Vollmilch-Joghurt 
  • 1 (ca. 350 g)  kleine Salatgurke 
  • 300 Möhren 
  • 100 ml  trockener Rotwein 
  • 2 TL  dunkler Soßenbinder 
  •     Rosmarin, Thymian, Peperoni und Oliven 
  •     Gyrosgewürz, Mehl und getrocknete Kräuter 
  •     Mehl 
  •     Backpapier 

Zubereitung

210 Minuten
leicht
1.
Für den Salat Zwiebeln schälen und fein würfeln. Weißkohl putzen, waschen, vierteln und in feine Streifen hobeln. 150 ml Brühe, Essig, 5 Esslöffel Öl, Zwiebelwürfel, etwas Salz und Pfeffer aufkochen. Heiße Marinade über den Weißkohl gießen. Etwas abkühlen lassen und mit den Händen durchkneten. Weißkohl einige Stunden durchziehen lassen. Braten waschen und trocken tupfen. Mit Puszta-Gewürz einreiben. Auf die Fettpfanne des Backofens setzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 2 Stunden braten. Nach 30 Minuten 300 ml Wasser zugießen. Fertig braten und abkühlen lassen. Für den Brotteig Hefe in 325 ml lauwarmem Wasser auflösen. Backmischung mit Gyrosgewürz und 2 Teelöffel getrockneten Kräutern mischen, zum Hefewasser geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes auf niedriger Stufe kurz vermengen, anschließend auf höchster Stufe 3 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Teig zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Teig nochmals durchkneten. Aus ca. 1/4 des Teiges 8 kleine Fladen (ca. 8 cm Ø) formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zugedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen. Restlichen Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 35 x 25 cm) ausrollen. Abgekühlten Braten darauflegen und in den Teig schlagen. Braten mit den Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen. Fladen mit Gyrosgewürz und getrockneten Kräutern bestreuen und mit 2 Esslöffel Öl beträufeln. Im heißen Backofen bei gleicher Temperatur 12-15 Minuten backen. Teigoberfläche des Bratens mit Wasser bestreichen, mit Mehl und Gyrosgewürz bestreuen und mit 2 Esslöffel Öl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen 30-35 Minuten backen. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen, durch die Knoblauchpresse drücken. Joghurt mit Knoblauch verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gurke waschen, trocken tupfen und putzen. Möhren schälen und waschen. Gurke und Möhren grob raspeln. Joghurtsoße, 2 Teelöffel getrocknete Kräuter, Gurke, Möhren und Weißkohl vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bratensatz von der Fettpfanne mit 100 ml Brühe loskochen, in einen Topf geben. Mit 350 ml Brühe und Wein auffüllen, aufkochen. Soße mit Soßenbinder andicken. Braten mit dem elektrischen Messer aufschneiden. Mit Krautsalat und Soße servieren. Mit Kräutern, Peperoni und Oliven garnieren
2.
Wartezeit ca. 1 Stunde. Foto: Först,

Ernährungsinfo

7 Personen ca. :
  • 830 kcal
  • 3490 kJ
  • 55g Eiweiß
  • 49g Fett
  • 40g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved