Spinat-Kartoffel-Gratin

3
(1) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Person
  • 200 g   Kartoffeln  
  • 100 g   Möhren  
  •     Salz  
  • 1   kleine Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 250 g   Blattspinat  
  • 5 g   Butter oder Margarine  
  •     Pfeffer  
  • 75 g   saure Sahne  
  • 1   Ei (Größe M) 
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 15 g   geriebener, mittelalter Goudakäse  
  • 1 TL   Sesam  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen und waschen. Möhren putzen und schälen. Beides in Scheiben schneiden und in kochendem Salzwasser 4-5 Minuten vorgaren. Auf einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Spinat putzen, gründlich waschen und etwas abtropfen lassen. Fett in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten und den feuchten Spinat zufügen. Spinat zusammenfallen lassen und zugedeckt ca. 1 Minute dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln, Spinat und Möhren in eine kleine Gratinform geben. Saure Sahne, Ei, etwas Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Über das Gemüse gießen und mit Käse und Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) 25-30 Minuten backen
2.
Ca. 1590 kJ/ 380 kcal. E: 22 g/ F: 17 g/ KH: 33 g
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved