Spinat-Ravioli mit Chili-Butter

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 400 g   + etwas Mehl  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 3 EL   Olivenöl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 500 g   Blattspinat  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   kleine rote Chilischote  
  • evtl. 4-5   Salbeiblättchen  
  • 200 g   Ricotta-Käse  
  • 4 EL (40 g)  Pinienkerne  
  • 2-3 EL   Butter (40-60 g) 
  •     Frischhaltefolie  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
400 g Mehl, Eier, 2 EL Öl und ca. 1 TL Salz glatt verkneten. In Folie gewickelt ca. 1 Stunde ruhen lassen
2.
Spinat putzen, waschen. Zwiebel schälen, würfeln. Zwiebel in 1 EL heißem Öl andünsten. Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Würzen. Abkühlen lassen
3.
Chili längs einritzen, entkernen, waschen und hacken. Salbei waschen. Teig auf wenig Mehl ca. 1/2 cm dick ausrollen. Ca. 50 Kreise (ca. 6 cm Ø) ausstechen
4.
Spinat und Ricotta mischen. Je 1 TL auf die Hälfte der Teigkreise verteilen, Ränder dabei freilassen, mit Wasser bestreichen. Übrige Teigkreise darauf legen, an den Rändern gut andrücken
5.
Ravioli in reichlich kochendem Salzwasser offen 5-8 Minuten garen. Kerne rösten, herausnehmen. Butter zerlassen, Chili und Salbei zufügen. Ravioli abgießen und in Butter schwenken. Mit Kernen anrichten
6.
Getränk: kühle Weinschorle
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 520 kcal
  • 2180 kJ
  • 18 g Eiweiß
  • 26 g Fett
  • 49 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved