Spinattarteletts

Aus kochen & genießen 8/2013
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 250 g   + etwas Mehl  
  • 125 g   kalte Butter  
  •     Salz  
  • 4   Eier (Gr. M) 
  • 500 g   Blattspinat  
  • 50 g   getrocknete Tomaten in Öl (Glas) 
  • 1   Zwiebel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 1 TL   Olivenöl  
  •     Muskat  
  • 250 g   Schmand  
  •     Fett und Mehl für die Förmchen 
  • 4 TL   Paniermehl  
  •     Pfeffer  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
250 g Mehl, 125 g Butter in Stückchen, 1 Prise Salz und 1 Ei erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen glatt verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.
2.
Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen. Tomaten abtupfen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, hacken und im heißen Öl andünsten. Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Muskat würzen.
3.
Schmand und 3 Eier verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
4.
8 Tartelettförmchen (à ca. 10 cm Ø) mit heraushebbarem Boden fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig in 8 Stücke teilen. Auf etwas Mehl rund (ca. 12 cm Ø) ausrollen. Förmchen damit auslegen, Rand andrücken.
5.
Böden mehrmals einstechen, mit Paniermehl bestreuen.
6.
Spinat und Tomaten in die Förmchen verteilen. Eierschmand darübergießen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 430 kcal
  • 11 g Eiweiß
  • 29 g Fett
  • 27 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved