Spinatwaffeln mit Tomatensalat und Knoblauchquark

0
(0) 0 Sterne von 5
Spinatwaffeln mit Tomatensalat und Knoblauchquark Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 Packung  (300 g) tiefgefrorener Blattspinat 
  •     Salz 
  • 200 Butter oder Margarine 
  • 4   Eier 
  •     Pfeffer 
  •     geriebene Muskatnuss 
  • 275 Mehl 
  • 150 ml  Milch 
  • 1/2   Salatgurke 
  • 3   Knoblauchzehen 
  • 500 Magerquark 
  • 150 Magermilch-Joghurt 
  • 500 kleine Tomaten 
  • 1   Zwiebel 
  • 4 EL  Weißwein-Essig 
  •     Zucker 
  • 2 EL  Öl 
  •     Petersilie 
  •     Fett 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Spinat in 100 ml kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen. In der Zwischenzeit Fett schaumig schlagen, Eier nach und nach unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
2.
Mehl und Milch unterrühren und ca. 15 Minuten ausquellen lassen. Spinat abtropfen lassen. Gurke waschen und grob raspeln. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Quark und Joghurt verrühren.
3.
Gurke und Knoblauch zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ein Waffeleisen vorheizen und etwas einfetten. Spinat unter den Waffelteig mischen und jeweils 2-3 Esslöffel Teig in das Waffeleisen geben.
4.
In ca. 3 Minuten goldbraun backen, herausnehmen und warm stellen. Restliche Waffeln ebenso abbacken. Tomaten putzen, waschen und vierteln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Essig, Zucker, Salz und Pfeffer verrühren und das Öl darunter schlagen.
5.
Tomaten und Zwiebel vermischen und die Vinaigrette darübergießen. Mit Petersilie garniert servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 970 kcal
  • 4070 kJ
  • 40g Eiweiß
  • 56g Fett
  • 64g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved