Stachelbeer-Baiser-Kuchen

Stachelbeer-Baiser-Kuchen Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 1 kg  grüne, nicht zu reife Stachelbeeren 
  • 250 weiche Butter oder Margarine 
  • 500 Zucker 
  • 2 Päckchen  Vanillin-Zucker 
  • 1 Prise  Salz 
  • 9   Eier (Größe M) 
  • 50 Speisestärke 
  • 325 Mehl 
  • 1 Päckchen  Backpulver 
  • 1 EL  Zitronensaft 
  • 2 TL  Puderzucker zum Bestreuen 
  •     Fett und Mehl 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Stachelbeeren waschen, gut abtropfen lassen und putzen. Fett, 200 g Zucker, Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren. 5 Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. Eigelbe zur Fett-Zuckercreme geben und unterrühren.
2.
Dann im Wechsel mit der Stärke die übrigen 4 Eier einzeln zufügen und gut unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, zufügen und kurz unterrühren. Teig auf eine gefettete, mit Mehl bestäubte Fettpfanne geben und gleichmäßig verstreichen.
3.
Stachelbeeren darauf verteilen, mit 50 g Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 35 Minuten backen. Gekühltes Eiweiß in einer großen Schüssel steif schlagen und zum Schluss 250 g Zucker einrieseln lassen und Zitronensaft unterschlagen.
4.
Baisermasse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben. Kuchen aus dem Backofen nehmen und ca. 18 Baiserlocken gleichmäßig auf den Kuchen spritzen. Backofen-Temperatur auf 250 °C hochschalten und den Kuchen in 5-10 Minuten fertig backen.
5.
(Oder Kuchen erst nach ca. 40 Minuten aus dem Backofen nehmen und die Baiserlocken in ca. 3 Minuten unter dem Grill leicht überbräunen.) Stachelbeerkuchen auf der Fettpfanne auskühlen lassen und in Stücke schneiden.
6.
Eventuell mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Ernährungsinfo

18 Stücke ca. :
  • 360 kcal
  • 1510 kJ
  • 6g Eiweiß
  • 15g Fett
  • 48g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved