Stachelbeer-Tarte mit Crème-fraîche-Vanilleguss

Aus LECKER 7/2011
5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  •     etwas + 75 g kalte Butter 
  •     etwas + 175 g Mehl 
  • 75 g   + 75–100 g Zucker  
  • 2 Päckchen   Vanillezucker  
  •     Salz  
  • 800 g   Stachelbeeren (z.B. grün und rot) 
  • 200 g   Crème fraîche  
  • 1 Päckchen   Vanillesoßenpulver  
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 50 g   gemahlene Mandeln  

Zubereitung

105 Minuten
ganz einfach
1.
Eine Tarteform mit Hebeboden (26 cm Ø) gut fetten und mit Mehl ausstäuben. Für den Mürbeteig 175 g Mehl, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Pri­se Salz, 75 g Butter in Stückchen und 4–6 EL eiskaltes Wasser erst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann schnell mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
2.
Teig auf wenig Mehl rund (ca. 30 cm Ø) ausrollen. In die Tarte­form legen, Rand andrücken. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.
3.
Für den Belag Stachelbeeren waschen, in einem Sieb gut abtropfen lassen und putzen. Crème fraîche, 75–100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Soßenpulver und Eier mit den Schneebesen des Rührgeräts glatt rühren.
4.
Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/Gas: Stufe 3). Boden gleichmäßig mit Mandeln bestreuen. Stachelbeeren darauf verteilen. Den Guss darübergießen. Im heißen Back­ofen auf der untersten Schiene 45–55 Minuten backen.
5.
Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Dazu schmeckt Schlagsahne.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 210 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 23 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved