Stockbrot-Hot Dog

2.5
(2) 2.5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Diese Zutaten braucht ihr für 6 Stockbrote
  • 300 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • ca. 1 TL   Salz  
  • 150 g   Magerquark  
  • 6 EL   ÖL  
  • 6 EL   Milch  
  • 1 Prise   Zucker  
  • 6   Nürnberger Würstchen (à ca. 40 g) 
  • 200 g   Kirschtomaten  
  • 4-5 EL   Tomaten-Ketchup  
  • 4-5 EL   Remoulade  
  • 2-3 EL   Röstzwiebeln  
  • 100 g   dänische Gurkenscheiben (Glas) 
  • 6 (ca. 1,5 cm Ø und 30-40 cm lang)  Holzstöcker vom Weidenbaum  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Laßt Euch von Eurem Vater oder Mutter an den Stockenden eine Spitze schnitzen. Für den Teig mischt ihr Mehl, Backpulver und Salz. Gebt Quark, Öl, Milch und Zucker in eine Schüssel und verrührt alles erst mit den Schneebesen des Handrühgerätes glatt.
2.
Gebt das Mehl-Gemisch dazu. Wechselt nun die Schneebesen aus und steckt die Knethaken in das Handrührgerät. Verknetet alle Zutaten zu einem glatten Teig. Bemehlt eure Hände und nehmt den Teig aus der Schüssel.
3.
Knetet ihn auf einer mit wenig Mehl bestäubten Fläche noch einmal durch. Teilt den Teig in 6 gleichgroße Stücke und formt aus jedem Teigstück eine ca. 40 cm lange Rolle. Wickelt je eine Teigrolle spiralförmig dicht an dicht um je ein spitzes Stockende.
4.
Am Stockende drückt ihr den Teig leicht zusammen. Falls die Teigrolle zwischendurch einmal bricht, dann knetet die Rolle wieder zusammen. Legt das Stockbrot auf einen heißen Grill oder haltet ihn in ein Feuer (nur in Anwesenheit Eurer Eltern!).
5.
Grillt das Brot 20-30 Minuten und dreht den Stock dabei öfter. Die Würstchen grillt ihr 6-8 Minuten auf dem heißen Grill. Wendet sie öfter. Wascht die Tomaten und schneidet sie in Scheiben. Zieht einen Back-Handschuh an und zieht das Brot vorsichtig vom Stock.
6.
Füllt die Brote mit Würstchen, Ketchup und Remoulade. Röstzwiebeln, Gurken und Tomaten könnt ihr dazu essen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 500 kcal
  • 2100 kJ
  • 16 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 45 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved