Strudel-Focaccia

0
(0) 0 Sterne von 5
Strudel-Focaccia Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1 Packung  (120 g) Gezogener Strudelteig (4 extrazarte Wiener-Strudelblätter; 2 x 2 Blatt; Kühlregal) 
  • 2–3 Stiel(e)  Rosmarin 
  • 4 EL  Schlagsahne 
  • 15 Butter 
  • 2 Packungen (à 150 g)  Ziegenfrischkäse 
  • 2–3 EL  Akazienhonig 
  •     kleine gefüllte Paprika 
  •     Backpapier 

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Strudelblätter in der Packung 15–20 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen. Rosmarin waschen, trocken schütteln und die Nadel von den Zweigen zupfen. Sahne und Butter in einem kleinen Topf erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Ein feuchtes Geschirrtuch auf die Arbeitsfläche legen. Strudelblätter aus der Packung nehmen und entfalten. 1 Blatt vorsichtig auf das Tuch legen, dünn mit etwas Sahne-Butter bestreichen. Restliche 3 Blätter jeweils um 90 ° gedreht darauflegen legen, zwischendurch jedes Blatt mit Sahne-Butter dünn bestreichen
2.
Ziegenfrischkäserollen nebeneinander an die Vorderkante der Strudelblätter legen. Rosmarin, bis auf etwas zum Garnieren, darauf verteilen, mit Honig beträufeln. Strudel mit Hilfe des Tuchs von unten nach oben einrollen. Kanten etwas einschlagen. Mit restlicher Sahne-Butter bestreichen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen
3.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 20–25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen. Etwas abkühlen lassen. Strudel in Stücke schneiden, auf einer Platte mit Rosmarin und kleinen gefüllten Paprika anrichten
4.
Wartezeit ca. 10 Minuten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

8 Personen ca. :
  • 110 kcal
  • 460 kJ
  • 5g Eiweiß
  • 5g Fett
  • 12g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved