"Stullenbauer" sorgt für Comeback der Butterbrote

"Stullenbauer" sorgt für Comeback der Butterbrote - stullenbauer
Jule Bauer von Stullenbauer., Foto: Stullenbauer / LECKER.de

Eingewickelt in kariertes Wachspapier und verschnürt mit rot-weißer Kordel – so hübsch kommen die Stullen von Jule Bauer nach Hause, ins Büro oder zur Party. Und die Verpackung hält, was sie verspricht: Bei "Stullenbauer" gibt's das gute alte Butterbrot, genau wie früher.

Im Herzen Hamburgs liegt die kleine Bio-Manufaktur Stullenbauer von Inhaberin Jule Bauer, für die belegte Brote "ein Stück Heimat, Geborgenheit, Zufriedenheit und letztendlich Kindheit" bedeuten. Zu ihren beliebtesten Stullen zählen Klassiker wie das "Leberwurschtbrot", das Käsebrot "Pierre Brie" mit Weichkäse, Chutney und Walnüssen oder die vegane Sorte "Hitzeblitz" mit scharfer Linsencreme und Sprossen.

Etwa 500 Brote pro Woche schmiert Jule Bauer für Meetings, Messen, Feste oder auch zu Hause. Per Lieferservice kommen bisher nur Hamburger in den Genuss der Butterbrote von Stullenbauer. Ein eigener Laden ist aber bereits in Planung.

Alle Stullen und weitere Informationen: www.stullenbauer.de

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Sommer
Im Herbst
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved