Südtiroler Beeren-Semifreddo mit Holundersirup

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • je 125 g   Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und rote Johannisbeeren  
  • 400 g   Erdbeeren  
  • 80 g   Zucker  
  • 100 ml   Holunderblütensirup  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 100 g   Löffelbisquits  
  • 15 g   Pinienkerne  
  • 1 EL   Puderzucker  
  •     Minze zum Verzieren 

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren waschen und verlesen. Erdbeeren waschen und putzen. Beeren, bis auf einige Heidelbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren zum Verzieren, mit einem Schneidstab pürieren. Das Püree durch ein feines Sieb streichen. Püree, Zucker und Sirup verrühren.
2.
Sahne steif schlagen. Löffelbisquits grob zerbröseln. 250 g Beerenpüree abwiegen. Bisquitbrösel und Sahne vorsichtig unter das Beerenpüree heben, in 4 Timbaleförmchen (ca. 200 ml Inhalt) füllen und glattstreichen. Ca. 2 Stunden einfrieren.
3.
Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Timbaleförmchen aus dem Gefrierfach nehmen. Von außen heißes Wasser über die Förmchen laufen lassen und das Semifreddo auf ein Backblech stürzen. Übriges Beerenpüree auf Teller verteilen. Semifreddo darauf anrichten. Mit restlichen Beeren und Minze verzieren. Mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 430 kcal
  • 1800 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 54 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved