Süßkartoffelmuffins backen - so geht's

Süßkartoffeln sind in der Küche unverzichtbar. Denn die orangefarbenen Knollen schmecken nicht nur herzhaft zubereitet. Auch als Basis köstlicher Muffins sorgen sie für süße Momente. Wie du Süßkartoffelmuffins ohne die Zugabe von Extra-Zucker selber backen kannst, erfährst du hier. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

 

Süßkartoffelmuffins - Zutaten für 6 Stück:

  • 300 g Süßkartoffeln
  • 130 g Banane
  • 60 g Erdnussbutter
  • 1 TL Zimt
  • 2 Eier
  • 30 g getrocknete Cranberries
  • 30 g Schokostückchen
  • 1 EL Haselnusskrokant

 

Süßkartoffelmuffins - so geht's:

  1. Süßkartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Mit Alufolie abdecken und bei 200 °C für 30 Minuten backen.
  2. Gebackene Kartoffeln, klein geschnittene Banane, Erdnussbutter und Zimt im Mixer vermischen.
  3. Teig in eine Schüssel füllen, Eier hinzufügen und alles gut zu einem homogenen Teig verrühren.
  4. Nach und nach getrocknete Cranberries und Schokostückchen unterrühren.
  5. Süßkartoffelmuffin-Teig in Muffinformen füllen. Die Hälfte mit Haselnusskrokant bestreuen und die Muffins anschließend bei 190 °C für ca. 18 Minuten backen.
  6. Muffins auskühlen lassen und vor dem Servieren mit Puderzucker und Karamellsauce verfeiern. 

 

Probiere auch diese leckeren Süßkartoffel-Rezepte:

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved