Tassenkuchen - die besten Rezepte

Ein Hoch auf unsere Tassenkuchen! Denn die kleinen Schmankerl sehen nicht nur verführerisch aus, sondern schmecken auch zum Dahinschmelzen gut.

 

Was ist eigentlich ein Tassenkuchen? 

Ursprünglich kommt der Trend für Tassenkuchen aus den USA. Dort heißen sie "Mug Cake" und entwickelten sich schnell zum Renner. Mittlerweile ist der Kuchentrend auch in Deutschland angekommen und bei Naschkatzen sehr beliebt.

Wie der Tassenkuchen zu seinem Namen kam, erklärt sich von selbst. Tassenkuchen heißen Tassenkuchen, weil sie in einer Tasse gebacken und auch aus ihr gegessen werden. Je nach Rezept kann der Teig sogar in einer Tasse zubereitet werden. Für das das Verrühren der Zutaten verwendest du dann am besten eine Gabel. So kannst du sichergehen, dass keine Mehlklümpchen zurückbleiben. Ansonsten sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und was gibt's dazu? Ob Obst oder Schokolade, mit Sahnetopping oder ohne - du kannst zu Tassenkuchen kombinieren, was dein Vorratsschrank hergibt.

Also, nichts wie ran an unsere Tassenkuchen-Rezepte. Stöbere nach Lust und Laune, und serviere deinen Gästen beim nächsten Mal eine Auswahl kleiner Tassenkuchen - denn diese kleinen Leckereien sollten alle unbedingt probieren!

Immer auf dem Laufenden sein:
Abonnieren Sie hier den kostenlosen Newsletter von LECKER.de >>  Video-Tipp

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved