Thymian-Frikadellen in Tomaten-Cranberry-Sauce

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Brötchen (am besten vom Vortag) 
  • 1   Zwiebel  
  • 500 g   gemischtes Hackfleisch  
  • 1 EL   scharfer Senf  
  • 1   Ei (M)  
  • 4 TL   frische Thymianblättchen (ersatzweise 2 TL  
  •     getrockneter Thymian)  
  •     Salz, Pfeffer  
  • 100 g   Schafskäse  
  • 1 EL   Öl  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 1 EL   Olivenöl  
  • 1 Dose(n) (450 ml)  stückige Tomaten  
  • 100 g   getrocknete Cranberries  
  •     Salz, Pfeffer  

Zubereitung

40 Minuten
1.
Brötchen ca. 10 Minuten einweichen. Zwiebel pellen und fein würfeln. Hackfleisch mit Zwiebel, Senf, Ei, Thymian, Salz und Pfeffer verkneten. Schafskäse zerbröseln. Brötchen ausdrücken. Beides zum Hack geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
2.
Aus dem Hackteig mit angefeuchteten Händen Frikadellen formen. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Frikadellen darin ca. 10 Minuten braten.
3.
Für die Sauce Zwiebel und Knoblauch pellen, würfeln und in heißem Olivenöl goldgelb braten, Tomaten zugeben und ca. 3-5 Minuten leise köcheln lassen. Cranberries unter die Sauce rühren. Kurz erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Beides zusammen anrichten. Dazu Couscous oder Salzkartoffeln reichen.
5.
Tipp mit frischen Cranberries: Statt der getrockneten Cranberries können Sie in der Zeit von September bis Januar auch frische Cranberries verwenden. Dafür 125 g frische Cranberries mit den Tomaten und 1-2 EL braunem Zucker zusammen köcheln lassen.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved