Tom Kha Gai (Thai-Kokos-Hühnersuppe)

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 100 g   Hühnerbrustfilet  
  • 2-3   Austernpilze  
  • 1   Tomate  
  • 2-4   kleine rote Chillis  
  • 1   reife Galangal-Wurzel (aus dem Asia-Laden) 
  • 1   Stange Zitronengras  
  • 2-3   kleine Schalotten  
  • 2-3   Bergamottenblätter (aus dem Asia-Laden) 
  •     Koriander (am besten frisch) 
  • 2-3 TL   Fischsauce  
  • 2-3 TL   Limettensaft  
  • 1/2 TL   Salz  
  • 100 - 120 ml   Kokoscreme  
  • 500 - 600 ml   Kokosmilch  

Zubereitung

20 Minuten
1.
Zitronengras von der Wurzel an in sehr feine Scheiben schneiden (nur bis zum Violetten inneren), restliches Gras zerstoßen und verknoten. Vom Galangal 10-12 sehr feine Scheiben abschneiden, Rest zerstoßen (wie man es bei Knoblauchzehen macht).
2.
Schalotten leicht zerstoßen und vierteln. 1 Bergamottenblatt vierteln, 1 rollen und in sehr feine Streifen schneiden. Chili zersoßen, Tomate vierteln, Austernpilze in Streifen zupfen. Hühnerbrustfilet in Streifen schneiden.
3.
Kokoscreme und -milch erhitzen, Kräuter (Zitronengras, Galangal, Schalotten, Bergamottenblätter, Koriander, Chillies) zufügen, kurz einkochen lassen. Hühnchen beigeben und kochen, bis dieses gar ist.
4.
Tomate und Austernpilze beigeben und salzen; alles einmal sehr heiß werden lassen, (für 1-2 Minuten auf höchster Stufe kochen). Vom Herd nehmen, Limettensaft und Fischsauce beigeben.
5.
Zitronengrasknoten, zerstoßene Galangalwurzel, zerstoßene Schalotten aus der Suppe nehmen (diese werden nicht mitgegessen).
6.
Mit einem Korianderast garnieren und servieren. Hierzu passt ein Glas trockener Weißwein.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved