Überbackener Hackbraten im Wirsingmantel mit Käse-Béchamel

0
(0) 0 Sterne von 5
Überbackener Hackbraten im Wirsingmantel mit Käse-Béchamel Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1   Brötchen vom Vortag 
  • 1   Kopf Wirsingkohl (1-1,2 kg) 
  • 2   mittelgroße Zwiebeln 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 750 gemischtes Hackfleisch 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     getrockneter Majoran 
  • 1 EL  mittelscharfer Senf 
  • 8 Scheiben  Frühstücksspeck 
  • 50 Butter oder Margarine 
  •     geriebene Muskatnuss 
  • 30 Mehl 
  • 300 ml  Gemüsebrühe (Instant) 
  • 1/4 Milch 
  • 125 geriebener mittelalter Goudakäse 
  •     Fett 
  •     Alufolie 

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Einen großen Topf mit reichlich Wasser aufkochen. Wirsingkohl putzen, waschen und den Strunk keilförmig herausschneiden. Einige schöne große Blätter, die sich so lösen lassen abnehmen. Restlichen Kohlkopf in das kochende Wasser geben und ca. 5 Minuten blanchieren. Kohl wieder herausheben, unter kaltem Wasser abschrecken und einige große Blätter ablösen. Den Vorgang wiederholen, bis man 8-10 große Blätter gelöst hat. Übrigen Kohlkopf beiseite legen. Abgelöste Blätter, besonders die roh abgenommenen, in dem kochendem Wasser nochmals einige Minuten blanchieren, bis sie geschmeidig sind. Blätter in einer Schüssel mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und die Blattrippen etwas flacher schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Brötchen gut ausdrücken und zusammen mit Ei, Hack und der Hälfte der Zwiebeln in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer, Majoran und etwas Senf würzen und alles zu einem glatten Hackteig verkneten. Hackmasse zu einem länglichen Laib formen und in eine gefettete Auflaufform setzen. Braten mit jeweils 2 Kohlblättern überlappend bedecken. Mit wenig Salz und Pfeffer bestreuen und übrige Blätter lagenweise daraufschichten. Jede Schicht mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Braten mit Speckscheiben belegen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1 1/4 Stunden braten. Wenn der Speck braun ist, Hackbraten mit Alufolie bedecken, damit die Wirsingblätter nicht trocken werden. Inzwischen restlichen Wirsingkohl in Streifen schneiden. 20 g Fett in einem Topf erhitzen und die übigen Zwiebelwürfel darin andünsten. Wirsingkohl zufügen, kurz anschmoren und mit Salz, wenig Pfeffer und Muskat würzen. Ca. 125 ml Wasser angießen und zugedeckt 15-20 Minuten dünsten. Für die Käsesoße 30 g Fett in einem Topf erhitzen. Mehl zufügen und kurz anschwitzen. Brühe und Milch unter Rühren zugießen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss ca. 90 g Gouda in die Soße rühren und darin schmelzen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alufolie entfernen, die Käsesoße 20-30 Minuten vor Ende der Garzeit über den Braten gießen und mit ca. 35 g Gouda bestreuen. Backofentemperatur hochschalten (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3). Hackbraten fertig braten. Hackbraten mit dem Wirsinggemüse servieren. Dazu schmeckt Kartoffelpüree
2.
Bei 6 Personen:
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

5 Personen ca. :
  • 640 kcal
  • 2680 kJ
  • 42g Eiweiß
  • 46g Fett
  • 15g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved