Überbackenes Hähnchenfrikassee

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 800 g   Hähnchenfilet  
  • 1 l   Hühnerbrühe  
  • 250 g   Champignons  
  • 300 g   Möhren  
  • 2 EL   Butter oder Margarine  
  • 3 EL   Mehl  
  • 200 g   Schlagsahne  
  • 400 g   tiefgefrorene Erbsen  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     ausgepresster Saft von 1 Zitrone 
  • 1 Dose(n) (330 g)  6 Sonntagsbrötchen Frischteig (Kühlregal) 
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 3 EL   geriebener Parmesankäse  

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Fleisch mit Brühe aufkochen und zugedeckt ca. 25 Minuten köcheln lassen. Pilze säubern und putzen. Möhren putzen, schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Fleisch aus der Brühe nehmen, beiseitestellen.
2.
Brühe durch ein Sieb gießen und auffangen.
3.
Fett in einem Topf erhitzen, Pilze darin anbraten. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren anschwitzen. Nach und nach Brühe und Sahne unterrühren. Möhren zufügen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Fleisch in Würfel schneiden.
4.
Erbsen und Fleisch zur Soße geben, weitere ca. 5 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Frikassee in eine ofenfeste Form (ca. 21 cm Ø) verteilen.
5.
Brötchen aus der Dose lösen. 4 Brötchen einmal waagerecht halbieren (Rest anderweitig verwenden). Brötchen auf dem Frikassee verteilen. Ei verquirlen, Brötchen damit bestreichen und mit Parmesan bestreuen.
6.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 15–20 Minuten backen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 710 kcal
  • 2980 kJ
  • 63 g Eiweiß
  • 27 g Fett
  • 52 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved