Versunkener Kirsch-Kokos-Kuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 70 g   Kokosraspel  
  • 250 g   Sauerkirschen  
  • 180 g   Butter oder Margarine  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 130 g   Zucker  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 300 g   Mehl  
  • 3 TL   Backpulver  
  • 5 EL   Kokosmilch  
  • 3-4 EL   Kokoschips  
  • 2 EL   Aprikosen-Konfitüre  
  • 1-2 EL   Puderzucker  
  •     Fett und Mehl für die Form 
  •     Pappe  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Kokosraspel in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten, herausnehmen. Kirschen putzen, waschen und entsteinen. Fett, Vanillin-Zucker und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Kokosraspel mischen und abwechseld mit der Kokosmilch unter die Masse rühren. Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstreuen. Teig in die Form füllen und glatt streichen. Kirschen leicht in den Teig eindrücken und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 50-60 Minuten backen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Kokoschips auf einem Backblech verteilen, in den heißen Backofen stellen und ca. 3 Minuten rösten, herausnehmen und auskühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Konfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen und den Kuchenrand damit einstreichen. Kokoschips daran verteilen. Aus der Pappe eine Kirschschablone ausschneiden und mit Stecknadeln auf dem Kuchen befestigen. Kirsche dick mit Puderzucker ausstreuen. Schablone entfernen
2.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 350 kcal
  • 1460 kJ
  • 6 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pretscher, Tillmann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved