Versunkener Kirschkuchen

Aus LECKER-Sonderheft 1/2012
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  •     Fett und Mehl für die Form 
  • 1 (370 ml)  großes Glas ­Kirschen + 1 kleines Glas Kirschen  
  • 1 (150 g)  Becher Vanille­joghurt  
  • 3   Eier (Gr. M) 
  •     Saft von 1⁄2 Zitrone 
  • 2 (300 g)  Becher Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  • 2 (300 ml)  Becher neutrales Öl (z. B. Rapsöl) 
  • 4 (425 g)  Becher Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 2–3 EL   Mandelblättchen  
  • 2 EL   Puderzucker  

Zubereitung

20 Minuten
ganz einfach
1.
Eine Springform (ca. 26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Alle Kirschen abgießen und gut abtropfen lassen. Joghurt in eine Rührschüssel geben.
2.
Den Joghurtbecher auswaschen, gut abtrocknen und als Messbecher verwenden.
3.
Eier, Zitronensaft, Zucker, Vanillezucker und Öl zum Joghurt geben. Mit den Schneebesen des Rührgeräts verrühren. Mehl und Backpulver mischen und portionsweise unterrühren. Teig in die Form geben und glatt streichen.
4.
Hälfte der Kirschen auf dem Kuchen verteilen und ca. 1 cm tief eindrücken. Dann übrige Kirschen darüberstreuen.
5.
Im heißen Backofen ca. 1 Stunde backen. Nach ca. 50 Minuten Backzeit eine Garprobe machen. Kuchen nach ca. 30 Minuten Backzeit mit Mandelblättchen bestreuen. Kuchen evtl. die letzten 10 Minuten mit Alufolie abdecken.
6.
Aus dem Ofen nehmen und vom Rand lösen. Kuchen auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 400 kcal
  • 4 g Eiweiß
  • 21 g Fett
  • 47 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved