Versunkener Marillenkuchen

5
(1) 5 Sterne von 5
Versunkener Marillenkuchen Rezept

Zutaten

Für Für 20 Stücke
  •     Für ca. 20 Stücke: 
  • 300 Butter oder Margarine 
  • 300 Zucker 
  • 6   Eier (Größe M) 
  • 200 Mehl 
  • 50 ml  Milch 
  • 100 gemahlene Haselnüsse 
  • 1200 Aprikosen (Marillen) 
  • 50 Hagelzucker 
  •     Puderzucker und Hagelzucker 
  •     Fett und Zucker 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Weiches Fett mit der Hälfte des Zuckers schaumig schlagen. Eier trennen. Eigelb nacheinander zur Fett-Zuckermasse rühren. Mehl und Milch im Wechsel einrühren. Eiweiß steif schlagen, dabei restlichen Zucker langsam einrieseln lassen. Eischnee auf den Teig gleiten lassen. Mit Haselnüssen bestreuen und mit einem Schneebesen unter den Teig heben. Glasbackschale oder Fettpfanne fetten und mit Zucker ausstreuen. Teig darauf glatt streichen. Aprikosen halbieren und entsteinen. Mit der Schnittfläche nach oben auf der Teigmasse verteilen, mit Hagelzucker bestreuen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 55 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In Stücke schneiden und mit Puderzucker und Hagelzucker bestreuen. Dazu schmeckt halbsteif geschlagene Sahne
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 300 kcal
  • 1260 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved