Victoriaseebarschfilet gebraten mit römischem Spinat

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Kartoffeln, vorwiegend festkochende Sorte  
  • 600 g   Victoriaseebarschfilet  
  • 500 g   Blattspinat  
  • 1   kleine Zwiebel  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • 60 g   Butter  
  • 2   Bio-Zitronen  
  •     Salz, Pfeffer aus der Mühle, Muskat  
  •     Tomaten  
  •     Dill zum Garnieren 

Zubereitung

35 Minuten
1.
Fischfilet waschen, trockentupfen, portionieren. Mit dem Saft einer Zitrone beträufeln, wenig pfeffern und salzen.
2.
Kartoffeln schälen, waschen mit Salz ca. 25 Minuten kochen, dann abgießen und ausdämpfen.
3.
Spinat waschen, abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebel fein würfeln, Knoblauch durch die Presse drücken. In einem ausreichend großen Topf pinat zufügen, Deckel auflegen und den Spinat zusammen fallen lassen.
4.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, etwa 8 Minuten dünsten.
5.
Restliche Butter in einer großen Pfanne erhitzen, den Fisch naturell odere mehliert je nach Dicke bei mittlerer Hitze von jeder Seite 4-6 Minuten braten.
6.
Mit Salzkartoffeln und Spinat anrichten, frische Zironenscheibe auf das gebratene Filet legen, mit Tomate und Dill garnieren. Guten Appetit!.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved