Vierzig-Zehen-Hähnchen

Aus LECKER 6/2009
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 3–4   Zweige Rosmarin  
  • 6 Stiel(e)   Thymian  
  • 1 (ca. 1,5 kg)  küchenfertiges Bauernhähnchen  
  •     Salz und Pfeffer  
  • 3–4   Knoblauchknollen (ca. 40 Knoblauchzehen) 
  • 2   Stangensellerie  
  • 5 EL   Olivenöl  
  •     Holzspießchen  
  •     Küchengarn  

Zubereitung

150 Minuten
ganz einfach
1.
Kräuter waschen und trocken schütteln. Hähnchen waschen, trocken tupfen. Innen mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Kräuterstiele in die Bauchöffnung stecken. Flügel und Keulen mit Küchengarn zusam­menbinden.
2.
Hähnchen außen mit Salz und Pfeffer einreiben.
3.
Die Knoblauchknollen auseinanderbrechen und in einzelne Zehen teilen. Knoblauchzehen waschen und trocken tupfen (nicht schälen!). Sellerie putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Rest Kräuter fein hacken.
4.
Backofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C/ Gas: Stu­fe 3). Öl in einem Bräter erhitzen. Knoblauchzehen, Sellerie und Kräuter zufügen und unter Wenden kurz anbraten. Hähnchen mit der Brustseite darauflegen und 3–4 Minuten kurz mitbraten, wenden und zugedeckt im heißen Backofen ca. 2 Stunden schmoren.
5.
Deckel abnehmen, Hähnchen wenden und offen weitere ca. 15 Minuten knusprig braten. Hähnchen mit Bratensud und Knoblauchzehen anrichten. Dazu schmeckt Bauernbrot oder Baguette.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 620 kcal
  • 57 g Eiweiß
  • 39 g Fett
  • 5 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved