Walnuss-Hütchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 125 g   Mehl  
  • 100 g   gemahlene Walnusskerne  
  • 60 g   Zucker  
  • 1   Eigelb  
  •     abgeriebene Schale von  
  • 1/2   unbehandelten Orange  
  • 1 Prise   Salz  
  • 80 g   Butter oder Margarine  
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Frischhaltefolie  
  •     Backpapier  
  • 1   Eiweiß  
  • 40 g   Zucker  
  • 100 g   gehackte Walnüsse  
  • 50 g   Rum-Rosinen  
  • 1   Eigelb  
  • 1 EL   Schlagsahne  
  • 2 EL   Puderzucker  
  • 2-3 EL   Aprikosen-Konfitüre  
  • ca. 30   Walnusshälften  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Mehl, Walnüsse, Zucker, Eigelb, Orangenschale, Salz und kühles Fett in Flöckchen zu einem glatten Mürbeteig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde kühl stellen. Auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen.
2.
Kreise (6 cm Ø) ausstechen. Eiweiß, Zucker, Walnüsse und Rosinen verrühren. Je 1 Teelöffel Füllung auf die Teigkreise setzen. Rundherum so hoch drücken, dass kleine "Hütchen" entstehen.
3.
Eigelb und Sahne verquirlen und die Kekse damit bestreichen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 15 Minuten backen. Kekse herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
4.
Anschließend mit Puderzucker bestäuben. Konfitüre in einem kleinen Topf erwärmen. Die Walnusshälften hineintauchen, auf die Hütchen setzen und leicht andrücken. Ergibt ca. 30 Stück.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 120 kcal
  • 500 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved