Weizen-Risotto mit Pilzen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 350 g   Weizenkörner  
  • 1   Zwiebel  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 2-3 EL   Öl  
  • 1   geh. EL Tomatenmark  
  • 2-3 TL   Steinpilz-Hefebrühe oder Gemüsebrühe  
  • 200 g   Champignons  
  • 2   mittelgroße Möhren  
  • 1   Stange Porree (Lauch) 
  • 50 g   magere Schinkenwürfel  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Weizen abspülen und in ca. 1 l Wasser über Nacht einweichen. Anschließend abtropfen lassen, Einweichwasser dabei auffangen
2.
Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. In 1-2 EL heißem Öl im Topf andünsten. Tomatenmark kurz mit anschwitzen. Weizen mit andünsten. Ca. 600 ml Einweichwasser und Brühe einrühren. Aufkochen und zugedeckt ca. 40 Minuten garen
3.
Pilze putzen, waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Möhren schälen, waschen und fein würfeln. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden
4.
Möhren und Porree unter den Weizen heben, ca. 15 Minuten weitergaren. Schinkenwürfel in einer Pfanne ohne Fett braun anbraten, herausnehmen. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen, Pilze darin ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen
5.
Vom Parmesan mit einem Sparschäler einige Späne abhobeln. Rest Parmesan fein reiben, unter den "Risotto" rühren und schmelzen lassen. Schinken und Pilze unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Parmesanspänen garnieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 430 kcal
  • 1800 kJ
  • 20 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 59 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved