Weizenbrötchen

Aus LECKER 10/2012
5
(4) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 500 g   Mehl  
  • 1 1/2–2 TL   Salz  
  • 10 g   frische Hefe  
  •     Mehl für die Hände 
  •     Backpapier  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Hefe zerbröckeln und mit 300 ml eiskaltem Wasser verrühren. Zum Mehl geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten
2.
Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Am nächsten Tag den Teig in 12 gleichgroße Stücke teilen. Aus jedem mit bemehlten Händen ein Brötchen formen. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen und nach Belieben kreuzweise oder längs einritzen
3.
Eine ofenfeste kleine Form mit Wasser füllen und unten in den vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: Stufe 4) stellen. Brötchen darin nacheinander 12–15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen und nach Belieben aus- oder abkühlen. In einem Körbchen anrichten. Dazu schmeckt Butter und Konfitüre
4.
Wartezeit ca. 12 Stunden. Pro Spieß ca. 580 kJ, 140 kcal. E 4 g, F 0 g, KH 30 g
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 140 kcal
  • 580 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved