Wildbret-Spießchen nach Maori-Art

0
(0) 0 Sterne von 5
Wildbret-Spießchen nach Maori-Art Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 2 TL  eingelegter grüner Pfeffer 
  • 2 EL  Walnussöl 
  • 2 EL  Zitronensaft 
  • 800 Hirschkeule oder Rücken 
  • 125 getrocknete Aprikosen 
  • 200 ml  frisch ausgepresster Orangensaft 
  • 30 Ingwer 
  • 2 TL  Honig 
  • 1 EL  Sonnenblumenöl 
  •     Salz 
  •     Schnittlauch 
  •     Holzspieße 

Zubereitung

40 Minuten
leicht
1.
Für die Marinade Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Pfeffer hacken. Walnussöl, Zitronensaft, Pfeffer und Knoblauch verrühren. Fleisch waschen, trocken tupfen und Sehnen oder Fett entfernen (parieren). Fleisch in 2 cm lange und 1 cm dicke Streifen schneiden. Fleisch in der Marinade einlegen und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden -besser über Nacht- marinieren. Für den Ingwer-Aprikosen-Dip die Aprikosen würfeln und im Orangensaft einweichen. Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Aprikosen, Saft, Ingwer und Honig pürieren und in einem Topf erhitzen. Fleisch auf Spieße stecken. Sonnenblumenöl erhitzen und Fleisch von jeder Seite 2-4 Minuten kräftig braten. Mit Salz würzen. Spieße mit dem Dip auf einer Platte anrichten. Mit Schnittlauch bestreuen und garnieren. Dazu schmecken geröstete Kartoffelwürfel
2.
3 Stunden Wartezeit
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 520 kcal
  • 2180 kJ
  • 54 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 26 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved