Wildschweinkeule in Calvados-Rahm

4
(1) 4 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 6-8   Wacholderbeeren  
  • 2   Lorbeerblätter  
  • 6-8 Stiel(e)   Thymian  
  • 1/2 TL   gem. Piment  
  •     Pfeffer  
  • 1,8-2 kg   Wildschweinkeule (ohne Knochen) 
  • 2 EL   Butterschmalz  
  •     Salz  
  • 1 Bund   Suppengrün  
  • 2   mittelgroße Zwiebeln  
  • 5-7 EL   Calvados oder Brandy  
  • 1 Glas (400 ml)  Wildfond  
  • 2   Zweige Rosmarin  
  • 4 Scheiben   Frühstücksspeck  
  • 100-150 g   Schlagsahne  
  • 1   gehäufter EL Mehl  
  •     Feige, Thymian und Rosmarin zum Garnieren 

Zubereitung

135 Minuten
leicht
1.
Wacholder zerdrücken. Lorbeer zerbröseln. Thymian waschen, abzupfen. Alles mit Piment und Pfeffer mischen. Fleisch waschen, trocken tupfen und damit einreiben. Zugedeckt über Nacht kalt stellen
2.
Butterschmalz im Bräter erhitzen. Fleisch salzen, rundherum anbraten. Suppengrün putzen, waschen und grob zerkleinern. Zwiebeln schälen, vierteln. Beides mit anbraten
3.
Mit Calvados, Wildfond und ca. 1/8 l Wasser ablöschen. Rosmarin waschen und zufügen. Braten mit Speck belegen. Zugedeckt im heißen Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) 1 1/2 -1 3/4 Stunden schmoren. Öfter mit Fond beschöpfen und evtl. noch etwas Wasser angießen
4.
Braten offen ca. 15 Minuten weiterbraten. Warm stellen. Fond durchsieben, Sahne zugießen. Mehl und 2 EL Wasser glatt rühren. In den Fond rühren, 4-5 Minuten köcheln und abschmecken. Alles anrichten und garnieren. Dazu schmecken Rotkohl und Kroketten
5.
Getränk: kräftiger Rotwein
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 360 kcal
  • 1510 kJ
  • 38 g Eiweiß
  • 17 g Fett
  • 2 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved