Wintergrillen – so macht das Grillen in der kalten Jahreszeit Spaß

Die Grillsaison kam dir schon wieder viel zu kurz vor? Dann hast du offenbar noch nie Wintergrillen ausprobiert! Mit ein paar Tipps kannst du den kalten Temperaturen trotzen – und die Grillsaison ganz einfach verlängern.

Wintergrillen
Mit einem Wintergrill kannst du trotz Minusgrade mühelos grillen!, Foto: iStock / RTsubin
Inhalt
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Wintergrillen: die besten Produkte im Überblick
  3. Wintergrillen – so geht’s
  4. Wintergrillen: die richtige Kleidung
  5. Wintergrillen: der richtige Grill
  6. Wintergrillen: der perfekte Grillplatz
  7. Wintergrillen: Fazit
 

Das Wichtigste in Kürze

  • Als Wintergrillen bezeichnet man ein Grillevent im Winter und im Freien – am besten bei Schnee und Eis
  • Mit einer guten Ausstattung kannst du auch im Winter jederzeit spontan den Grill anschmeißen und losgrillen
  • Zum Wintergrillen braucht es nicht nur den richtigen Grill für ein gutes Grillergebnis. Wärmende Decken und Fackeln schaffen für deine Gäste die richtige BBQ-Atmosphäre
 

Wintergrillen: die besten Produkte im Überblick

Grillen macht längst nicht nur im Sommer Spaß. Wir haben für dich die wichtigsten Tipps für das perfekte Wintergrillen zusammengefasst. Außerdem haben wir eine Auswahl an Amazon-Produkten getroffen, die das Grillen auch in der kalten Jahreszeit zu einem schönen Event werden lassen.

1. Grillschürze Portwest aus Wildleder

Besonders robust und schützend ist die Portwest-Grillschürze aus braunem Wildleder. Sie ist hitzeresistent und ein absoluter Bestseller auf Amazon, wenn es ums Wintergrillen geht.

Eine Kundin schreibt nach ihrem Kauf dazu: “Für diesen Preis findet man im Netz nichts Besseres. Erstklassige Lederware, leider sind die Träger nicht aus Leder. Das mindert die Funktion jedoch nicht und ist nur eine optische Sache".

Die Fakten:

  • Material: Wildleder
  • Abmessungen: 91 x 58 cm
  • Besonderheiten: besonders robust und schützend
  • Bewertung: 4,3 von 5 Sternen

2. Wintergrill Gasgrill von Clatronic

Ziemlich viel Platz bietet der Gasgrill von Clatronic. Inklusive zwei Brennern, zwei Heizzonen mit individueller Temperatursteuerung und einem herausnehmbaren Fettauffangbehälter ist dieses Modell fürs Wintergrillen obendrein noch sehr gut ausgestattet.

Die Amazon-Kunden loben außerdem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Kunde schreibt nach seinem Kauf: “Preis-Leistungs-Verhältnis: hervorragend. Kein Profigerät, aber ideales und optimales Kleingerät für den Balkon".

Die Fakten:

  • Material: Metall, Stahl
  • Abmessungen: Grillfläche 48,5 x 37,5 cm
  • Besonderheiten: individuelle Temperatursteuerung, herausnehmbarer Fettauffangbehälter, Temperaturanzeige
  • Bewertung: 3,7 von 5 Sternen

3. Grillschürze Heyna mit Bauchtasche

Wenn du es dagegen etwas schlichter magst und nach einer Grillschürze suchst, die du nicht nur beim Wintergrillen, sondern auch im Sommer tragen kannst, bist du mit der Premium-Grillschürze von Heyna gut beraten. Ein Pluspunkt hier: Diese Grillschürze hat eine klassische Bauchtasche für dein Grillbesteck.

Die Fakten:

  • Material: Baumwolle
  • Abmessungen: 29 x 19 cm
  • Besonderheiten: besonders robust und einfach zu reinigen, große Bauchtasche
  • Bewertung: 4,7 von 5 Sternen

4. Wintergrill Grillchef von Landmann

Dieser Holzkohle-Kugelgrill von Landmann ist ein perfektes Einsteigermodell für alle Wintergriller. Preisgünstig und von guter Qualität hat dieser auch schon mehr als 400 Amazon-Kunden überzeugt. Mit 3,8 von 5 Sternen schneidet der Kugelgrill auch in den Bewertungen gut ab. Ein Vorteil dieses Grills: Anhand von zwei Rollen kann dieser nach dem Wintergrillen bequem Platz in deiner Garage oder in einer versteckten Ecke finden.

Die Fakten:

  • Material: Metall
  • Abmessungen: Höhe 85 cm; Durchmesser 44 cm
  • Besonderheiten: besonders kompakt und praktisch
  • Bewertung: 3,8 von 5 Sternen

5. Wintergrill Kugelgrill von Nexos

Für alle, die nicht gerne viel Geld für einen neuen Grill ausgeben wollen und sich im Wintergrillen erst einmal ausprobieren wollen, eignet sich dieses günstige Modell. Der Kugelgrill von Nexos ist ein Mini-Grill mit einer Höhe von nur 45 cm. So findet dieser bequem auf jedem Beistelltisch Platz. Mit einer Grillfläche von 29 cm ist das Modell jedoch eher etwas für einen Abend zu zweit als für eine große BBQ-Party. Die Amazon-Kunden sind dennoch begeistert. Der Kugelgrill von Nexos bekommt bei rund 400 Rezensionen im Schnitt 4,0 von 5 Sternen.

Die Fakten:

  • Material: Metall, Stahl
  • Abmessungen: Durchmesser 30 cm, Durchmesser Grillfläche 29 cm
  • Besonderheiten: preisgünstig und im Mini-Format für jede Gelegenheit
  • Bewertung: 4,0 von 5 Sternen

 

Wintergrillen – so geht’s

Du planst ein gemütliches Winter-BBQ mit deinen Freunden im Freien? Dann solltest du diese Dinge auf jeden Fall beachten:

 

Wintergrillen: die richtige Kleidung

Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung – dieses Sprichwort trifft auch auf das Wintergrillen zu. Auch zum Grillen bei eisigen Temperaturen solltest du an feste Schuhe und an eine dicke Jacke denken. Stehst du selbst am Grill, solltest du bei deinem Wintergrill-Outfit unbedingt auch darauf achten, dass keine leicht entflammbaren Kleidungsstücke Gefahr laufen, in die Flammen zu baumeln.

Davor kannst du dich auch beim Wintergrillen sehr gut mit einer Grillschürze schützen. Generell solltest du synthetische Kleidungsstücke lieber im Kleiderschrank lassen.

 

Wintergrillen: der richtige Grill

Für das perfekte Wintergrillen darf natürlich eines nicht fehlen: ein guter Grill. Anders als beim Grillen im Sommer eignen sich zum Grillen in der kalten Jahreszeit eher Kugelgrills mit Deckel oder Gasgrills. Der Grund: Bei einem offenen Holzkohlegrill ist es schwierig, konstant die nötige Temperatur zu halten, die du für ein perfekt gegartes Steak oder deine Würstchen auf dem Grill brauchst. Ein Kugelgrill mit Deckel hilft dir dabei, eine gleichmäßige sowie heiße Glut zu erzeugen.

Tipp: Im Winter solltest du unbedingt auch genügend Brennstoff bereithalten. Durch die Kälte verbrauchst du in der Regel mehr Holzkohle beziehungsweise Gas als im Sommer. Schließlich braucht es bei der Kälte mehr Energie, Hitze zu erzeugen, als bei heißen Temperaturen.

Auch Gasgrills sind für das Grillen in der kalten Jahreszeit geeignet, jedoch nur mit dem richtigen Gas. Propangas ist für dein Wintergrillen perfekt. Dieses wird erst bei Temperaturen von –42°C flüssig, während herkömmliches Grillgas (Butangas) sich schon bei leichten Minusgraden verflüssigt.

 

Wintergrillen: der perfekte Grillplatz

Während du im Sommer nahezu jede Ecke zu deinem Grillplatz erklären kannst, solltest du im Winter ein paar Details beachten, um entspannt grillen zu können. Dein Grillplatz sollte vor Schnee, Eis und Wind geschützt sein. Am besten eignen sich dafür windgeschützte und überdachte Standorte in der Nähe eines Hauses. Aber auch ein kleiner Pavillon kann deinen Grillplatz zum Wintergrillen perfekt schützen. Statte deinen Grillplatz außerdem noch mit einem Heizpilz aus – so wird dir beim Grillen auch von oben warm.

Und hier noch ein allerletzter Tipp: Beim Wintergrillen ist es nicht nur kalt, sondern es wird auch früher dunkel. Stelle für deine Gäste deshalb am besten ein paar schöne kleine Kerzen oder Lichter bereit. So werden sie es, eingepackt in eine Decke, bei deinem Wintergrillen besonders gemütlich haben.

Viele weitere Tipps hat euch der Kanal Sauerländer BBCrew in einem Video bündig zusammengefasst:

 

Wintergrillen: Fazit

Anders als beim Grillen im Sommer solltest du dir beim Wintergrillen vorab ein paar Gedanken machen. Vor allem, wenn du vorhast, Gäste einzuladen, braucht es etwas mehr Planung. Beachtest du die drei grundlegenden Tipps – feste Kleidung, ein perfekter Grillplatz und der richtige Grill – dann sollte beim nächsten Wintergrillen nichts mehr schiefgehen!

Kategorie & Tags
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved