Yakitori - ohne Spieße

0
(0) 0 Sterne von 5
Yakitori - ohne Spieße Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 6   Zehen Knoblauch 
  • 1   Zwiebel 
  • 500 Hühnerfleisch 
  •     Erdnuss/Sesamöl 
  • 30 Ingwer 
  •     Mirin oder Honig oder Weißwein 
  • 3 - 6 EL  Zucker 
  • 8 EL  Sake 
  • 7 EL  Sojasauce 
  • 3   Karotten 
  • 0,25   Apfel 
  • 1   Bündel Frühlingszwiebeln 
  • 0,25   Beutel Erdnüsse, geröstet, gesalzen 
  • 1   Beutel Eiernudeln 
  • 0,5   Zucchini 

Zubereitung

50 Minuten
1.
Knoblauch + 1 kleine Zwiebel in kleine Stückchen schneiden.
2.
Hähnchen waschen, trocknen und in Würfel schneiden.
3.
Fleisch salzen & pfeffern und mit den Zwiebeln und der Hälfte des Knoblauchs in zB Sesam/Erdnuss Öl einlegen.
4.
Ingwer kleinschneiden und mit dem Rest des Knoblauch, entweder Mirin (6EL) oder Honig(1/2 EL) oder einen Schuss Weißwein (dann mehr Zucker), 3-6 EL Zucker, 8 EL Sake, 7 EL Sojasauce, 2-3 EL Öl und einen Schuss Wasser in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab richtig durchpürieren, bis keine Stückchen mehr übrig sind.
5.
Danach die Hälfte der Sauce mit dem bereits eingelegten Hähnchenfleisch vermischen und mindestens 20 Min. marinieren. (je länger, desto besser).
6.
Die restlichen Zutaten (Karotten, Apfel, Frühlingszwiebeln, Zucchini) in kleine Stückchen schneiden und die Erdnüsse zermalmen.
7.
Getrennt voneinander in 2 Pfannen Fleisch und Karotten, Frühlingszwiebeln, Zucchini anbraten. Beides braucht etwa 10 Minuten.
8.
nach 2 Minuten kochen (je nach Eiernudeln) kochendes Wasser aufsetzen. Sobald das Wasser kocht die Nudeln ins Wasser geben und den Rest der Souce zum Gemüse geben. 8. kurz vor Ende die Pfannen mischen und den Apfel dazu geben.
9.
Fertig. Die Erdnüsse können entweder kalt dazugegeben werden oder mit angebraten werden.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved